Vorträge im Rahmen der Abendführungen


Eintritt frei. Nur für die Vorträge in Juni und Juli ist eine Anmeldung erforderlich (reservierung@beobachtergruppe.de).

27. Juli 2018: Die lange Nacht der Mondfinsternis

Am letzten Freitag vor den Sommerferien können Sie die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts live erleben. An vier Standorten in und um München gibt es bereits ab 18.30 Uhr zahlreiche Aktionen.

In der Münchner Volkshochschule im Einstein 28, im Deutschen Museum, in der Volkssternwarte und in der ESO Supernova in Garching dreht sich in dieser Nacht alles um unseren ständigen Begleiter – in Form von Vorträgen, Führungen, Teleskopbeobachtungen, Planetariums- Vorstellungen und Familienprogramm.

In der Oststernwarte des Deutschen Museums, betreut von der Beobachtergruppe, und in der Volkssternwarte können Sie den Mond selber beobachten.

Flyer mit komplettes Programm

Programm in Deutsches Museum

ab 18.30 Uhr
Öffnung der Weststernwarte mit Teleskopbeobachtung
von hier ist die Mondfinsternis nicht zu sehen

ab 20.30 Uhr
Öffnung der Oststernwarte mit Teleskopbeobachtung
betreut von der Beobachtergruppe des Deutschen Museums

19.30 Uhr/20.30 Uhr/21.30 Uhr
Halbstündige Führungen durch die Abteilung Astronomie

19.00 Uhr/20.00 Uhr/21.00 Uhr
Halbstündige Sondervorführungen im Planetarium
€ 3.–

18.30 bis 24.00 Uhr
Öffnung der Planetariumsterrassen

ab 20.30 Uhr
Aufstellung und Betreuung von Teleskopen durch die Beobachtergruppe im Sonnenuhrengarten

Eintritt: € 6.–/ermäßigt: € 4.–/Planetarium: € 3.–