report_problem Die Oststernwarte ist bis auf Weiteres geschlossen. Ab Ende September werden wir wieder Vorträge im Deutschen Museum anbieten.


Sonntags-Matineen: Wir organisieren einige Vorträge am Sonntagvormittag
linkmehr Infos und Programm

Astronomietag am 24. Oktober
linkmehr Infos

report_problem Die Oststernwarte ist bis auf Weiteres geschlossen. Ab Ende September werden wir wieder Vorträge im Deutschen Museum anbieten.


Sonntags-Matineen: Wir organisieren einige Vorträge am Sonntagvormittag
linkmehr Infos und Programm

Astronomietag am 24. Oktober
linkmehr Infos


Vorträge

Wir freuen uns sehr, wieder Präsenzvorträge im Deutschen Museum halten zu können. Voraussetzung dafür ist ein speziell ausgearbeitetes Hygienekonzept zum Schutz der Besucher und der Beobachtergruppe. Das bedeutet auch, dass der Mund-Nasen-Schutz während des gesamten Aufenthalts bei der Veranstaltung getragen werden muss.

Die Vorträge finden im sogenannten "alten Seminarraum" statt. Treffpunkt ist am Eingang des Kerschensteiner Kolleg (siehe Abbildung). Dort werden Sie zum angegebenen Zeitpunkt abgeholt.

Für die Vorträge ist eine Reservierung erforderlich. Für die nächste zwei Veranstaltungen im Programm hierunten finden Sie eine Reservierungsbutton, welche eine vorausgefüllte E-Mail in ihrem E-Mail Programm öffnet. Bitte nur diese Buttons benutzen und nicht versuchen über info@beobachtergruppe.de zu reservieren.

Bitte bringen Sie das Formular zur Datenerfassung ausgefüllt zur Veranstaltung mit, welche Sie mit der Reservierungsbestätigung mitgeschickt bekommen. Gegebenenfalls haben wir Formularvordrucke auch vor Ort.

Manche Vorträge werden trotzdem noch Online angeboten. Alle Vorträge finden nur statt, wenn wir mindestens 5 Reservierungen bekommen haben.

Treffpunkt

Programm

Sonntags-Matineen

Neben den Abendvorträgen organisieren wir zusätzlich noch einige Vorträge am Sonntagvormittag. Diese Sonntags-Matineen finden um 11:00 Uhr im Ehrensaal des Deutschen Museums statt. Für deren Besuch werden Zugangstickets fürs Museum und Chips/Token benötigt, die in der Eingangshalle (Info-Schalter) erhältlich sind. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Online Reservierungen sind für diese Vorträge nicht möglich.

Die folgende Sonntags-Matineen sind geplant:

Gas in Galaxien – Die Bedeutung von Supernovae

Dr. Birgit Otte
18. Oktober, 11:00 Uhr

Der Raum zwischen den Sternen in Galaxien und selbst zwischen den Galaxien ist nicht leer, sondern mit Gas gefüllt. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Entwicklung der interstellaren und intergalaktischen Materie vom Urknall bis zum heutigen Erscheinungsbild des Universums und zeigt auf, mit welcher Dynamik das Gas auch heute noch in Spiralgalaxien - wie unserer eigenen Milchstraße - einem steten Wandel unterworfen ist.

Wilhelm Conrad Röntgen – Ein neues Fenster für die Astronomie.

Klaus Rohe
8. November, 11:00 Uhr

Am 8. November 2020 ist das 125-jährige Jubiläum der Entdeckung der Röntgenstrahlung durch Wilhelm Conrad Röntgen.

Sind wir die Einzigen im Universum?

Harald Vorbrugg
6. Dezember, 11:00 Uhr

Seit der ersten Entdeckung von Exoplaneten ist die Frage nach Leben außerhalb der Erde immer stärker ins öffentliche Interesse gerückt. Beginnend mit der Frage “Was ist Leben?“ wollen wir die Suche nach Leben im Sonnensystem und weiter in den Tiefen des Alls durchführen.

Astronomietag am 24. Oktober

Am 24. Oktober findet der diesjährige Astronomietag unter dem Motto „Die lange Nacht der Planeten“ statt, denn es gibt einige davon am Nachthimmel zu bestaunen.

Der „rote Planet“ Mars nimmt Mitte Oktober seine Oppositionsstellung genau gegenüber der Sonne ein und ist dadurch besonders hell am Abendhimmel zu sehen. Sehr deutlich sichtbar sind ebenfalls die beiden großen Gasriesen Jupiter und Saturn am Südhimmel zu bewundern. Auch der zunehmende Mond zeigt sich stolz am Himmel.

Die Beobachtergruppe der Sternwarte des Deutschen Museums wird an diesem Tag 4 Kurzvorträge zu unserem Sonnensystem und den Planeten Mars, Jupiter und Saturn anbieten und wird auf eine kleine Reise zu Fuß entlang der Isar einladen, um den Planetenweg längs der Isar zu erkunden.

Anmeldungen dafür ist für eine begrenzte Anzahl an Gästen am 24.10. in der Eingangshalle des Deutschen Museums möglich. Für alle angebotenen Veranstaltungen herrscht Maskenpflicht.